The Neckel family

Unsere Familiengeschichte
  • header_a.jpg
  • header_b.jpg
  • header_c.jpg

News

Ich möchte mich bei Ulla und Dieter Neckel aus Südafrika für die Bereitstellung der fünfbändigen Familiengeschichte recht herzlich bedanken. 11.02.2015                

 

Heinrich Neckel:

 

Georg Christian Neckel wurde am 9.9.1727 als Sohn des Küsters Hinrich Neckel in Wittenförden geboren. Er war der Bruder von Christoffer und dem späteren Hofjäger Jochim Hinrich Neckel.

 

Georg Christian, der im Kirchenbuch und Staatskalender Jürgen Christian heißt, sich selber aber nur Christian nannte, trat in Schwerin in herzogliche Dienste und wurde Kutscher.

 

Am 24.11.1753 heiratete er in Rostock (Jakobi-Kirche) Catharina Elisabeth Langhoff. Der Traueintragung zufolge war er zu dieser Zeit "Kutscher bey Ihro Durchlaucht Printz Ludwich".

 

In den Familienakten im Geh. und Hauptarchiv in Schwerin fand ich 2 Quittungen vom 4.4.1775 und 23.7.1775, die von "Christiann" Neckel bzw. von C.P.Elisabeth Neckel unterzeichnet waren.

 

Georg Christian und Catharina Elisabeth Neckel hatten 4 Kinder, die in der Schloßkirche zu Schwerin getauft wurden:

 

1. Charlotte Ulrica Amalia, geb. 11. 3.1758

 Patin: Die Durchl. Prinzessin von Mecklenburg

2. Johann Christoffer, geb. 11.10.1760   +   23.12.1763

 Paten: Laquai Johann Hinrich Helms, Hinrich Christopher Mathey, Adam Wilhelm Suhr

3. Augusta Christina Sophia, geb. 8. 1.1764

 Paten: Die Frau Gouvernante der fürstl.Prinzessin Augusta Tollen, Frau Doctorin Christina Dorothea Lüdersen, Mamsell Johanna Elisabeth Sophia Sommern

4. Helmut Friederich Hinnerich, geb. 3.11.1769   +   31. 5.1780

 

Christian   Neckel starb am 22.4.1777 im 50. Lebensjahr. Nach seinem Tode gab seine Frau sich dem Trunke hin. Sie wurde in der Zeit vom Juli 1779 bis 1783 zweimal ins Zuchthaus nach Dömitz gebracht. In den Kabinettspersonalakten heißt es am 25.7.1779: "Unsere Beamte zu Schwerin haben die dort bereits arrestierte dem Gesöff so sehr ergebene Witwe des verstorbenen Gutschers Neckel ungesäumt nach Dömitz zu bringen".

 

Am 27.11.1779 wurde Catharina Elisabeth nach einer Haft von 8 Wochen wieder aus dem Zuchthaus entlassen. Einige Monate darauf, am 31.5.1780, starb ihr jüngster Sohn im Alter von 10 Jahren. Der älteste Sohn war bereits im Alter von 3 Jahren wieder aus der Welt gegangen. Aber auch jetzt ließ sie nicht von ihrem Laster. Sie muß nämlich noch einmal Bekanntschaft mit dem Zuchthaus gemacht haben, denn aus einer Urkunde vom 1.8.1783 geht hervor, daß sie auf Fürbitte ihrer beiden Töchter wieder entlassen wurde. Unter dem 16.11.1783 bittet sie den Herzog um Brennholz.

 

Weitere Unterlagen konnte ich leider nicht finden. So wissen wir leider nichts über den Lebensweg der beiden Töchter des Kutschers Georg Christian Neckel, die immerhin die Kusinen von Jacob Neckel-Testorf und Friedrich Neckel-Plüschow waren.

 

Die Paten der Kinder haben leider nur wenig Aussagekraft. Verwandte ihres Vaters, seine Brüder Christopher und Jochim Hinrich, sind nicht unter ihnen vertreten. Statt ihrer finden wir eine mecklenburgische Prinzessin und hohe Hofbeamte, bei dem jüngsten Sohn 3 adelige KammerJunker, als Paten.

 

Allein die Namen Sommer und Lüders kommen wieder in Verbindung mit der Familie des Brauers Christian Gottfried Neckel vor: Christian Gottfrieds Sohn Johann Christoph, der spätere Förster von Neustadt, war mit einer Tochter des Oberförsters Sommer verheiratet, während des Brauers Tochter Magdalene bei Herrn Friederich Lüders' Tochter" Pate stand (Schwerin 8.6.56).

 

Trotz der Dürftigkeit der Patenaussagen könnten wir in ihnen u.U. wieder einen Beweis für die Zusammengehörigkeit der beiden Neckel'schen Linien sehen.

Sparow in Bildern


Neuerungen:   

  1. Ergänzung des Stammbaumes - 20.01.2016
  2. Ergänzung Dieter Neckel - 08.07.2015
  3. Einfügung der Ehefrauen in den Stammbaum - 28.03.15
  4. Menuunterpunkte vollständig erneuert - 23.03.15

Neue Beiträge:

 

                      

Bitte um Ergänzungen: 

Wer Fehler oder Unvollständigkeiten bezüglich der Texte und vor allem des Stammbaumes findet, möge dies mir mitteilen, damit ich Änderungen bzw. Ergänzungen vornehmen kann.