The Neckel family

Unsere Familiengeschichte
  • header_a.jpg
  • header_b.jpg
  • header_c.jpg

News

Ich möchte mich bei Ulla und Dieter Neckel aus Südafrika für die Bereitstellung der fünfbändigen Familiengeschichte recht herzlich bedanken. 11.02.2015                

 

Heinrich Neckel:
Erster (Sparower) Zweig

 

Hermann Neckel wurde am 15.1.1847 in Sparow geboren. Er ging in Güstrow zur Schule und wurde nach beendeter Schulzeit von seinem Vater Wilhelm Neckel in Sparow zu einem tüchtigen Landwirt ausgebildet.

 

Am 19.11.1880 verheiratete Hermann sich in Gotthun bei Röbel mit Luise Johanna Franziska Dankert, die in Ziegendorf bei Parchim am 28.6.1862 geboren war.

 

Nach dem Tode seines Vaters am 29.12.1891 wurde Hermann der alleinige Erbe von Sparow, das er 25 Jahre lang bewirtschaftete, bis er am 1.8.1916 seine beiden Söhne Hermann und Gottfried zu Miteigentümern des Gutes einsetzte.

 

Hermann und Luise Neckel hatten 7 Kinder:

 

Emma Minna Auguste Louise, geb. 24.2.1882   + 28.3.1886
Wilhelm Heinrich Gustav Adolf, geb. 21.11.1884
Hermann Martin Eduard Karl, geb. 17.2.1886
Gottfried Rudolf Georg Max, geb. 24.5.1887
Ernst-August Paul Karl, geb. 4.6.1889
Marie Anna Rudolfine Ottilie, geb. 13.12.1890
Dorothea Emma Minna Nanny, geb. 11.2.1892

 

In seinem Testament vom 10.3.1917 bestimmte Hermann, daß sei­ne Söhne Hermann und Gottfried das Gut Sparow zu gleichen Teilen erhalten sollten. Die übrigen Kinder wurden abgefunden.

 

Hermann starb in Rostock am 3.8.1917 im 71. Lebensjahr, nach­dem seine Frau ihm bereits am 8.3.1908 im Alter von 45 Jahren im Tode vorangegangen war.

 

Hermanns älteste Tochter Marie heiratete am 19.2.1915 in Rostock Robert Otto Karl Volling, der am 13.4.1881 in Broistedt bei Braunschweig geboren war. Er war damals Besitzer des Gutes Adamshoffnung bei Malchow und erwarb im Jahre 1918 das Gut Moratz bei Rackitt in Pommern, wo er am 8.3.1945 im Zuge der Kriegsereignisse den Tod fand. Aus ihrer Ehe gingen 3 Kinder hervor.

 

Hermanns jüngste Tochter Dorothea vermählte sich am 7.3.1919 in Alt Schwerin mit Dr. jur. Walter Friedrich Franz Lübcke, der am 18.8.1878 in Rostock geboren war. Er war vom 1.4.1921 bis 31.3.1926 Drost und Amtshauptmann und dann bis zum Jahre 1939 Rechtsanwalt und Notar in Röbel. Am 3.8.1939 zog Dr. Lübcke nach Rostock, Alexandrinenstr. 8 und später nach Zelckstr. 7, wo er in den Jahren 1946 bis 1957 wieder als Rechtsanwalt und Notar eine Praxis hatte.

 

Dr. Lübcke starb am 5.4.1957 in Rostock. ( … )

 

Dr. Lübcke war ein eifriger Familienforscher. Seine eigene Stammfolge veröffentlichte er bereits in Band 50 des Deutschen Geschlechterbuches. Die von ihm ermittelten Forschungsergebnisse über die Familie Neckel hatte er im damaligen Geh. und Hauptarchiv Schwerin in der Familienakte Neckel niedergelegt.

Sparow in Bildern


Neuerungen:   

  1. Ergänzung des Stammbaumes - 20.01.2016
  2. Ergänzung Dieter Neckel - 08.07.2015
  3. Einfügung der Ehefrauen in den Stammbaum - 28.03.15
  4. Menuunterpunkte vollständig erneuert - 23.03.15

Neue Beiträge:

 

                      

Bitte um Ergänzungen: 

Wer Fehler oder Unvollständigkeiten bezüglich der Texte und vor allem des Stammbaumes findet, möge dies mir mitteilen, damit ich Änderungen bzw. Ergänzungen vornehmen kann.